msb sonderanlagen rhoenrad header

Förderanlage für eine Bestrahlungsanlage

 

Ausgangslage und Herausforderung

Unser deutscher Kunde desinfiziert unter anderem Kartonware im Auftrag seiner Kunden durch einen Elektronenbeschleuniger. Diese Kartons müssen vollautomatisch von Europaletten entpackt, zur Bestrahlung transportiert und danach wieder auf einer Europalette gestapelt und fixiert werden. Große Stückzahlen und extrem kurze Umschlagzeiten mussten bei der Konzeption genauso berücksichtigt werden wie Sonderausführungen der Maschinen aufgrund der hohen Strahlen- und Ozonbelastung.

Lösung

Zunächst werden die Europaletten mit den eintreffenden Kartonagen innerhalb der Produktion auf einer Europaletten-Förderstrecke zur Entpackstation transportiert. Die Kartonware wird dann durch ein Linear-Handlingsystem lagenweise entpackt und auf eine Systempaletten-Förderstrecke gestellt. Innerhalb dieser Förderstecke erfolgt dann die Bestrahlung durch einen Elektronenbeschleuniger zur Desinfizierung. Bei Bedarf kann durch integrierte Rhönrad-Wendeeinheiten die Charge gewendet werden, um die Bestrahlung der Unterseite zu ermöglichen.

Nach der Bestrahlung werden die Kartonagen durch ein weiteres Linear-Handlingsystem vollautomatisch auf die Europalette zurückgepackt und mit einem angeschlossenen Dreharm-Stretcher foliert.

Erweiterung für Schüttgüter und Sonderbauteile
Durch eine weitere angeschlossene Systempaletten-Förderstrecke können auch Sonderbauteile und Schüttgüter der Bestrahlungsanlage zugeführt werden.

Sonderausführung
Aufgrund der hohen Strahlen- und Ozonbelastung der Technik wurden einzelne Teile der Anlage in Sonderausführungen realisiert. Dabei kamen unter anderem Edelstähle, Festschmierstoffe, Bleiabschottungen oder Sperrluftsysteme zur Anwendung.