wellpappenrohpapiere

Wellpappenrohpapiere

Anbindung einer neuen Papiermaschine und Realisierung eines Logistikkonzepts

Ausgangslage und Herausforderung

Die Wellpappenrohpapierproduktion unseres ungarischen Kunden wurde um eine weitere Papiermaschine erweitert. Die bestehende Transportstrecke musste dafür verlängert und modernisiert werden. Neben dem Transport der Papierrollen von der Produktion zum neuen Zwischenlager sollte auch der umgekehrte Weg möglich sein: Für die interne Papierverarbeitung sollten zusätzlich auch Rollen vom Lager über die Rollentransportanlage in die Wellpappenherstellung befördert werden können.

Lösung

Die Rollen werden hinter den Rollenschneidern der Papiermaschinen vollautomatisch auf die Förderstrecke übernommen. Beide Transportstrecken sind in einer Linie zusammengeführt. Von dort aus gelangen sie in ein vollautomatisches Rollenstapellager, wo sie mit vier kranbetriebenen Vakuumhebern ein- und ausgelagert werden.

Für die Verladung der Rollen auf LKW werden diese wiederum von der Krananlage auf die Förderbänder übergeben. Hier können Stapel von bis zu zwei Rollen gebildet und auch temporär gepuffert werden. Über die Zielsteuerung stellt die Rollentransportanlage dann automatisch die gewünschten Chargen an den vorgesehenen Übergabepunkten für die Verladung bereit.

Zur Integration in die bestehenden Produktionsanlagen kommuniziert unsere MSB Anlagensteuerung vollautomatisch mit der Betriebsdatenerfassung (BDE), der Lagerlogistik sowie den Steuerungen der Rollenschneider.